Samstag, 27. Mai 2017

Das etwas andere Haustier

Ein Leser des Blogs, der ein Haus im Süden der Insel hat, sandte mir diese interessante Geschichte mit Fotos.

“Unser Haus liegt im Süden sehr abgeschieden, so dass wir von allerhand Tieren umgeben sind (Rehe, Füchse, Dachse etc.), welche wir immer wieder mal bei uns "vorbeistreifen" sehen. Seit gut 5 Jahren wohnt in unserem Garten auch eine Schlange. Eine von denen, die die Bauern früher auf die Felder gegen Ungeziefer gelockt haben; wir nennen sie zärtlich "Agathi".

Die Schlange in unserem Garten ist wohl eine Pfeilnatter. Die Griechen hier nennen sie "Oφιός/Ophios" - nicht zu verwechseln mit "Οχιά/Ochia", das ist die Sandviper/Hornotter.

Wir sind uns nicht sicher, ob es immer noch die gleiche Schlange ist, welche wir vor ca. 5/6 Jahren erstmalig bemerkt haben. Die aktuellen Fotos zeigen die Schlange wohl kurz nach der Winterstarre (eine etwas längere Fastenzeit als es in Griechenland üblich ist). Zu Beginn war es ein etwas seltsames Gefühl, eine Schlange im Garten zu wissen. Nach und nach, und mit der Beobachtung, wie sie sich z. B. in der Sonne Morgens aufwärmt, schwand dieses Gefühl und wir treten halt ein wenig fester auf, um unseren Territorilanspruch geltend zu machen.”

Freitag, 19. Mai 2017

Wetter 19. Mai

gewitter_03Wenn ich in meinem Blog so nachlese, wiederholt sich das Wetter Mitte bis Ende Mai pünktlich.

War es die letzten Tage immer mal stärker bewölkt und mit leichten Regenschauern durchzogen, so kam heute früh der Regen von Blitz und Donner begleitet richtig kräftig herunter.  Dazu sank die Temperatur auf 15° C. Ab morgen soll der Spuk vorbei sein.

Mittwoch, 17. Mai 2017

Ausflug nach Patmos

patmos_a_02Vor 3 Jahren waren wir von der Insel begeistert. Deshalb zog es uns für einen Kurzurlaub vom Dauerurlaub wieder nach Patmos.

Mit einem Katamaran von “Dodekanisos Seaways” ist die Strecke in 5 Stunden bewältigt. Bis man auf Patmos anlandet, legt die Fähre noch auf Symi, Kos, Kalymnos, Leros und Lipsi an.

Für die beiden Übernachtungen wählten wir wieder das hervorragende 5-Sterne-Hotel “Patmos Aktis” in der Bucht von Grikos.

Morgendlicher Ausblick von der Seaview-Suite.

 

 

Rundumblicke

 

Unter uns

 

In den Gassen von Skala.

 

 

 

Schöne aber touristisch nicht bewirtschaftete Bucht.

 

Chora mit dem Johannes-Kloster.

 

 

Eindrücke:

Wie auf allen Inseln des Dodekanes, die wir bisher besuchten, fiel wieder der gravierende Unterschied in punkto Sauberkeit an Straßen und in der Landschaft im Gegensatz zu Rhodos auf. Die Straßenränder nicht teilweise flächendeckend mit allem gesäumt, was im Auto nicht mehr benötigt wird. Keine überquellenden Mülltonnen mit Abfallhaufen rundum. Die Standplätze der Mülltonnen ordentlich und mit 4 verschiedenen Tonnen zur Mülltrennung bestückt. Über derartiges  wird auf Rhodos erst diskutiert. Leider seit Jahren. Um einen Glas- oder Papiercontainer auf Rhodos zu finden, muss man eine Inselrundfahrt machen.

Die Architektur auf Patmos finde ich sehr ansprechend. Viele Steinhäuser oder Häuser eher im Kykladenstil. Unfertige Betonskelette, wie sie teilweise seit Jahrzehnten auf Rhodos zu hunderten die Landschaft verschandeln, fast nicht auszumachen. 

Der Reisetermin. Für Patmos fast noch zu früh. Das Hotel hatte den Restaurantbetrieb noch nicht voll angefahren. Viele Tavernen noch nicht in Betrieb oder man war gerade dabei Tische und Stühle aufzustellen. 

Samstag, 6. Mai 2017

Fährstreik

Am 16. und 17. Mai streiken mal wieder die Seeleute. Die Fähren werden also in ihren Häfen bleiben.

Der Streik wurde bis einschließlich Freitag den 19. Mai verlängert.